Bildung und Soziales

Bildung und Soziales

Gerade im Kontakt mit Menschen muss ein hoher Standard an Qualität gesichert werden. Managementsysteme bieten die Gewähr, dass Prozesse zu einem möglichst optimalen Ergebnis führen.  Nachfolgend finden Sie weitere Informationen.

Qualitätsmanagement DIN EN ISO 9001

Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 ist für Organisationen im Bildungswesen und gleichermaßen im Sozialwesen eine nützliche Entscheidung. Die Zertifizierung verbessert neben der eigenen Prozessorganisation außerdem die Präsentation gegenüber unterschiedlichsten Interessenten.
Die DIN EN ISO 9001 legt mit ihren Mindestanforderungen einen Rahmen für das Qualitätsmanagementsystem (QMS) einer Organisation bzw. eines Unternehmens fest. Sie ist hilfreich bei der Erfüllung von Kundenanforderungen und sorgt für Vertrauen bei Partnern.  Die Einführung des QMS ist eine strategische Entscheidung für die Weiterentwicklung der Organisation und somit für eine zukunftsorientierte Absicherung.
Die DIN EN ISO 9001 folgt einem prozessorientierten Ansatz, der die einzelnen Schritte der Leistungserbringung berücksichtigt. Ziel ist die optimierte Organisation aller Prozesse, die bei der Bereitstellung von Produkten oder Dienstleistungen Bedeutung haben. Besondere Beachtung finden eine intensive Kundenorientierung und die ständige Verbesserung des eigenen QMS.

Bildquelle (Bücher): © Markus Mainka / Fotolia