Aktuelles

Initiative Tierwohl (ITW) – Start der zweiten Phase mit Kennzeichnung von Geflügelfleisch

Die Initiative Tierwohl startet mit mehr Teilnehmern und einem größeren Budget in die zweite Phase. Bis Ende 2020 werden ca. 4.000 Schweinehalter und 2.000 Geflügelmäster teilnehmen. Damit werden 520 Mio. Schweine, Hähnchen und Puten unter Tierwohlkriterien gehalten. ITW-zertifizierte Produkte sind inzwischen in 83 % des deutschen Lebensmittelhandels vertreten.

Erstmals wird die Initiative Tierwohl auch Produkte mit einem ITW-Siegel versehen. Zunächst wird ab April 2018 ausschließlich unverarbeitetes Geflügelfleisch gekennzeichnet. Zur Sicherung der Anforderungen wurden seit Anfang 2017 durch die zugelassenen Zertifizierungsstellen, wie auch die IFTA AG, insgesamt fast 13.000 Kontrollen auf ITW-Betrieben durchgeführt.

Falls Sie Fragen zur zweiten Phase der Initiative Tierwohl haben, wenden Sie sich bitte an Ihre/n Auditor/in oder an die Zentrale der IFTA AG.

Zurück